EINE DOKUMENTATION
Ansicht der Bahnstation Groß Gerau-Dornberg von der Straßenseite aus gesehen © Copyright 2000 - 2022 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Bau und Streckeneröffnung Die private Hessische Ludwigsbahn eröffnete ihre zunächst 54,5 Kilometer lange „Riedbahn“ am 15. April 1869 zwischen Darmstadt über Dornberg zum rechtsrheinischen Bahnhof Rosengarten in Worms. Die Bezeichnung „Riedbahn“ wurde für die Strecke zwischen dem badischen Mannheim und Frankfurt am Main 1879 übernommen, die am 24. November 1879 für den Personen- und am 20. September 1880 für den Güterverkehr in Betrieb genommen wurde. Die Verbindungskurve von Groß Gerau zum Bahnhof Dornberg ging am 24. November 1879 für den Güter- und am 20. September 1880 für den Personenverkehr in Betrieb.

Das Empfangsgebäude Groß Gerau-Dornberg

Das Stationsgebäude aus Gelbsandstein errichtet, war ein traufenständiger, zweistöckiger Typenbau mit Satteldach von 1879. Er besaß Giebelrisaliten (ein Bauteil, das aus der Fassade vorspringt) an Orts- und Gleisseite sowie ein breites Gurtgesims (an Fassaden, das zwischen den Geschossen liegt). Er wurde von zwei einstöckigen, traufenständigen Anbauten flankiert. Die Rechteckfenster besaßen breite Fensterrahmen mit hohen Fensterfirsten. Im südlichen, flachen Anbau waren die Wartesäle untergebracht, im nördlichen Anbau mit Satteldach befand sich eine Bahnhofsgaststätte. Der Bahnhof gehörte 1938 zur Rangklasse II. Weitere Streckeneröffnungen, Ausbauten oder Änderungen 1912 entstand ein Personentunnel zum Inselbahnsteig sowie eine Überdachung des Hausbahnsteigs. 1930 baute die Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft (DRG) im nördlichen Bahnhofskopf ein Stellwerksgebäude aus Klinker. Am 1. Mai 1933 wurde der Bahnhof in Dornberg-Groß Gerau umbenannt. Die ursprüngliche „Riedbahn“ von 1869 wurde im Herbst 1969 stillgelegt. 1971 installierte die Deutsche Bundesbahn (DB) ein Drucktastenstellwerk. 1986 erhielt der Bahnhof ein Stellwerkgebäude mit modernem Stellwerk, dass das Drucktastenstellwerk von 1971 ablöste. Im Jahr 2000 schloss die Deutsche Bahn AG (DBAG) den Fahrkartenschalter. Zwischen 2009 und 20212 wurde der Bahnhof grundlegend saniert. Der Personentunnel wurde erneuert und führt vom überdachten Hausbahnsteig zu den zwei Inselbahnsteigen mit Treppenüberdachung. Was hat sich verändert, was ist geblieben Das Empfangsgebäude von 1879 ist weitgehend erhalten und steht unter hessischem Denkmalschutz.

Bahnstation Groß Gerau-Dornberg

Bahnhof um 1912
Luftaufnahme
Bilder Dornberg-Groß Gerau
Bahnhof um 1912 Planung und Konzession PANORAMA Mannheim - Frankfurt (Main) Mannheim Hbf Frankfurt (Main) hbf